Zwischenruf N°4 – Alles dicht machen?

Da haben so ungefähr dreiundfickdich Kulturschaffende darauf aufmerksam machen wollen, dass manche von Ihnen den Querdenkern näher stehen, als dem gesunden Menschenverstand; ist ihnen gelungen! Danke Jan-Josef Liefers, dass du nun endlich auch für die tumbe Rechtsnationalisten-Postille “Tichys Einblick” zitierfähig geworden bist. Würde ich political correctness so ernst nehmen, wie manches möchtegern-linksliberales Vorstadtgemüse (sendungsbewusste, trend-ökologische Ex-Hippster und so’n Gedöns), dürfte ich nie wieder eine Sendung anschauen, an deren Entstehung du rechts, links oder vor der Kamera beteiligt warst. Macht man neuerdings so. Pippi Langstrumpf ist ja jetzt auch kolonial-rassistisch… (sorry, Paywall).

Was erlaubt sich diese Bühnen-Bourgeoisie? Die machen doch nicht auf die Nöte Ihrer Zunft aufmerksam, sondern sie heulen ganz klar im Namen ihrer ganz persönlichen Partikular-Interessen rum. Typisch deutsch – Jammern auf hohem Niveau. Hätten sie mit ihrer teils enormen Reichweite eine Bühne für die Sorgen und Nöte derer gebaut, die unser Land tatsächlich am Laufen halten, wie etwa erst kürzlich Joko und Claas mit der überlangen Pflege-Doku, hätten sie aber nicht so schön ironisch in jene Kerbe schlagen dürfen, welche momentan die FDP und die AfD in unnachahmlicher Art bedienen! Angebliche Sorge um Bürgerrechte als Mäntelchen für das eigene Schäfchen, das noch ins Trockene muss. Verfassungsklage gegen die “Bundesnotbremse”? Dass ich nicht lache. Das Bremspedal wurde allenfalls sachte gestreichelt und die haben nichts besseres zu tun, als das auch noch kippen zu wollen? Müssen wir wirklich erst Leichen mit Militärlastern wegkarren, bevor die begreifen, was sie anrichten?

Mal davon ab dass dieses möchtegern-intellektuelle Bildungsfernsehen, welches speziell der öffentlich-rechtliche Rundfunk der BRD allzu häufig inszenieren zu müssen glaubt eh tot ist. Wenn’s nur darum geht, dass ihr damit eure Brötchen verdient, wie wäre es mit einem frischen Ansatz? Vielleicht solltet ihr lauten Nullnummern mal darüber nachdenken, dass es auf der Welt nichts beständigeres gibt, als den Wandel – und in der Konsequenz anfangen, sich mal mit zu wandeln. “Danke den Medien, das sie seit einem Jahr den Alarm oben halten” (sinngemäß zitiert)? Herr Liefers – bist du so dumm, glaubst du das wirklich, oder entschuldigst du dich mal wieder mit dem wohlfeilen Argument der Satire, die alles darf? Ist mir egal, wie du diesen Scheiß begründest – ein einziges Mal noch ist es notwendig, diesen anderen Schlaubi-Schlumpf Nuhr zu zitieren: “Wenn man von irgendwas keine Ahnung hat – einfach mal Fresse halten!”

Ich habe es so satt, dass dauernd noch irgendein Hanswurst aus seinem Loch gekrochen kommt und meint, Politik machen zu müssen. Viel zu vielen Menschen in diesem Lande geht es offensichtlich trotz Krise immer noch viel zu gut. So sehr zu gut, dass sie vollkommen aus den Augen verloren haben, wie privilegiert und watteweich eingepackt sie sind, weil andere sich den Arsch dafür aufreißen, dass die ihr gepudertes Näschen bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit in irgendwelche Kameras halten können. ES IST JETZT ENDGÜLTIG GENUG… und es ist für mich endgültig bewiesen: social Media ist der Fluch, der das Ende unserer Zivilisation besiegeln wird! Weil plötzlich wirklich jeder seine Meinung mit ungeahnter Reichweite versehen kann. Und weil manche, die schon Reichweite haben, diese ungeniert (und ungestraft) für ihre ganz persönliche Agenda missbrauchen können. Vielleicht wird die neue Woche ja besser. Bis bald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.