A snipet of comittment

Ist eigentlich irgend jemandem aufgefallen, dass ich in letzter Zeit wenig konstruktiv war? Hat sich mal einer – oder auch eine – darüber beschwert, dass ich immer nur in meinem Sauertopf rühre? Schon klar, manche Sachen müssen einfach raus und es ist viel einfacher böse zu schreiben und rotzig zu reden, anstatt WIRKLICH etwas zu tun. Es mag hilfreich sein, den Finger in die verschiedensten Wunden zu legen, damit Andere darauf aufmerksam werden, dass nicht nur im sprichwörtlichen Staate Dänemark so einiges faul ist. Ich mag hier aber nicht den Hamlet geben, schließlich wird auch er zum Opfer einer Intrige. Lieber bin ich Horatio, der die Botschaft weiter trägt…

Doch, um beim gewählten Kontext zu bleiben, treibt auch mich tatsächlich die berühmte Frage um: “Sein, oder Nichtsein…”, was allerdings weniger etwas mit dem existentiellen Hin- und hergerissensein zwischen Rachsucht und Todesangst zu tun hat, wie wir’s beim Dänenprinzen finden, sonder eher mit der Bodenständigeren Variante eines “Soll ich’s wirklich machen, oder lass’ ich’s lieber sein?”. Fettes Brot antwortet hier elegant mit JEIN, was mir dennoch nichts nützt. Ist aber letzten Endes auch vollkommen egal, was andere sagen oder denken, denn wenn ich ehrlich bin, habe ich meine Entscheidung schon lange getroffen. Ich muss was tun, um Dinge zu bewegen, sonst werde ich irgendwann wahnsinnig; allerspätestens, wenn mich dereinst meine dann (hoffentlich) erwachsen gewordenen Töchter fragen, warum zum Teufel niemand was getan hat, als die Demokratie den Bach runter zu gehen begann?

Doch wenn ich mich wirklich auf den Weg mache, etwas verändern zu wollen, so als einfacher Simpel ohne Lobby, ohne Macht, ohne Geld, was braucht es dann, um irgendwas erreichen zu können? Werden eine Vision von wirklich durchschaubarer Politik, Kenntnisse im Netzwerken, Persistenz und ein Stück weit auch Frechheit reichen, um vorwärts zu kommen? Keine Ahnung, aber wollt ihr’s vielleicht zusammen mit mir rausfinden…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.